Florida Idona | Miss Helio - Miss Hella | Miss Mary - Miss Magerita | Olly Esky

Florida Idona "die Perle der Kunst"

Florida Idona warb für sich als “die Perle der Kunst“ und als “die Göttin der Farbenpracht“. Laut einem Hinweis auf der Rückseite einer Karte trat sie zwischen 1914 bis 1919 in Dortmund, in Nordrhein-Westfalen auf. Wann und wo sie genau geboren wurde oder starb, ist unbekannt. Auch ihr richtiger Name ist nicht bekannt.

FLORIDA IDONA, die Perle der Kunst

Florida Idona

Florida Idona, die Göttin
der Farbenpracht | 26.02.1918

Miss Helio - Miss Hella "Tätowierte Kolossaldame und beste Wahrsagerin"

Miss Helio oder auch Miss Hella trat als tätowierte Kolossaldame und Wahrsagerin auf. Sie warb als "Miss Helio, tätowierte Kolossaldame und beste Wahrsagerin". Später war sie als Masseurin in Görlitz/Sachsen tätig. Wo sie geboren wurde und ihr richtiger Name ist unbekannt.

Miss Helio, tätowierte Kolossaldame

Miss Mary - Miss Magerita "Der Engel der Schönheit"

Miss Mary oder auch Miss Magerita warb auf ihren Karten als "Der Engel der Schönheit". Sie hatte auf ihrem Dekolleté mehrere Männerportraits tätowiert und war auch sonst bis auf ihr Gesicht, Hände und ihre Füße Ganzkörper tätowiert. Auch ihrem Rücken war die Kreuzigung Jesus Christi abgebildet. Wann und wo sie geboren wurde oder wann sie starb, ist nicht bekannt.

Zum Andenken an Miss Mary

Zum Andenken an Miss Mary

Zum Andenken an Miss Magerita
"Der Engel der Schönheit"

Olly Esky "Das lebende Bilderbuch"

Olly Esky trat als "Das lebende Bilderbuch" und "Die best tätowierte Dame" auf. Sie war auf verschiedenen Jahrmärkten und in Varietés und Zirkussen in Deutschland und Europa zu sehen. Ihr Impresario (Manager) war A. Höppner aus der Chausseestraße 104., in Berlin. Wann und wo Olly Esky geboren wurde oder starb, ist unbekannt.

 

Olly Esky, das lebende Bilderbuch.
Die best tätowierte Dame.

Olly Esky, das lebende Bilderbuch

Literatur- und Quellenverzeichnis

Andreas-Andrew Bornemann / Postkarten / Text

Wer etwas zu berichten oder zu berichtigen hat kann sich gerne beteiligen.
Einfach eine E-Mail an mich senden und mitmachen.

Das blaue Weib und andere Zirkusfrauen. Theoretische Aspekte von Tätowierungen unter besonderer Berücksichtigung von "Tätowierten Damen" in Zirkus und Schaubuden untersucht am Beispiel der Sammlung Walther Schönfeld | Igor Eberhard | Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft in Wien (MAGW) | 2011
Die Tätowierung in den deutschen Hafenstädten. Ein Versuch zur Erfassung ihrer Formen und ihres Bildgutes | Adolf Spamer | Verlag: G. Winters Buchhandlung, Fr. Quelle Nachf. | 1934
Stefan Nagel - www.riesendame.blogspot.com / www.schaubuden.de
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie
Zeichen auf der Haut - Die Geschichte der Tätowierung in Europa | Stefan Oettermann | Syndikat Autoren- und Verlagsges. | 1979