F.A.Q


Häufige Fragen zum Postkarten-Archiv

Nein, die historischen Bilder und Ansichtskarten stehen NICHT zum Verkauf. Unser Ziel ist es, das riesige Archiv quantitativ und qualitativ weiter zu entwickeln und es ggf. später in eine kulturelle Stiftung auszugliedern. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir unseren Bestand zusammenhalten, erweitern und nicht verkaufen möchten.
Wir sind als historische Bildagentur gerne behilflich, wenn Sie historische Ansichten für private oder auch gewerbliche Zwecke (Verlag, Design, Ausstattung, etc.) suchen.

Bitte beachten Sie: Das Urheberrecht erlischt in Deutschland erst siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers. Wir haben zum Teil auch Bildmaterial direkt bei den Urhebern mit entsprechender Lizenz aufgekauft. Nur für solche historischen Bilder, für die es urheberrechtlich zulässig ist, verkaufen wir gerne digitalisierte Bilder, die wir zum Teil selbst aufwendig grafisch restauriert haben.

Gerne können Sie uns über die Rubrik "Motivsuche" eine Suchanfrage für ein bestimmtes Projekt schicken und wir prüfen dann, welches geeignete Material wir in unserem riesigen Archiv für Ihren Zweck haben, das wir Ihnen digitalisiert anbieten können.

Nein, wir zeigen nur einen kleinen Bruchteil als Auszug aus unserem riesigen Bestand. Dennoch sind wir bemüht, immer mehr alte Postkarten und Ansichten zu immer neuen Themen auch online zur Ansicht zur Verfügung zu stellen. Unster Postkarten-Archiv wird also auch online stetig erweitert.
Wir haben seit vielen Jahren historisches Bildmaterial von Fotografen, Archiven und Sammlern aufgekauft.

Wenn Sie selber über interessantes, historisches Bildmaterial verfügen, sind wir grundsätzlich an einem Ankauf interessiert.
Ja, wenn auf dem Dachboden oder in einer Kammer noch Fotos, Ansichts- oder Glückwunschkarten vor sich hinschlummern: Bei der Vermittlung Ihrer Schätze stehen wir gerne zur Verfügung. Unser Ziel ist die qualitative Erweiterung unseres Archives, um die historischen Ansichten der Nachwelt zu erhalten.