Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017
Xenia Desni
http://www.postkarten-archiv.de/xenia-desni.html

© Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017

Xenia Desni (1897-1962) | Ein Walzertraum (D 1925)

Xenia Desni wurde am 19. Januar 1897 in Kiew/Russland, heute Ukraine geboren. Sie war Film- u. Theaterschauspielerin.

Die gebürtige Russin, deren künstlerisches Talent früh durch ihre Eltern gefördert wurde, floh während der Russischen Oktober Revolution 1917 zunächst nach Konstantinopel (heute Istanbul/Türkei), wo sie als Varieté-Tänzerin arbeitete und von dort nach Berlin kam. In Berlin begann mit Filmen unter der Regie von Johannes Guter (1882-1962) - ihre Karriere, die mit dem Aufkommen des Tonfilms früh beendet war.

Über ihren weiteren Lebensweg ist wenig bekannt. Sie war die Mutter der 1913 in Berlin geborenen Schauspielerin Tamara Desni (1913-2008) und Schwiegermutter des kanadischen Schauspielers Raymond Lovell (1900-1953).

In den Jahren 1924/25 ließ sie sich im Seebad Bansin auf der Insel Usedom/Mecklenburg-Vorpommern eine Sommerresidenz bauen die sie mehrere Jahre mit ihrer Tochter bewohnte. Schauspieler wie Willi Fritsch (1901-1973) und Heinz Rühmann (1902-1984) waren oft zu Gast. Ende der dreißiger Jahre ging die Villa in den Besitz des Großindustriellen Gerdes über, der das Anwesen für seine Frau, welche zuvor im Dienst des letzten Zaren von Russland als Hofdame stand, erwarb.

Xenia Desni starb am 27. Juni 1962, im Alter von nur 65 Jahren, in Roquefort-les-Pins/Frankreich.

Ross Verlag 1788/1

Filmografie (Auswahl | Fettdruck = im Archiv)

  • 1921: Sappho
  • 1922: Bardame
  • 1922: Ruf des Schicksals
  • 1923: Prinzessin Suwarin
  • 1923: Wilhelm Tell
  • 1923: Sprung ins Leben
  • 1924: Die Andere
  • 1924: Decameron Nights
  • 1925: Turm des Schweigens
  • 1925: Ein Walzertraum
  • 1925: Die Gefundene Braut
  • 1926: Schützenliesel
  • 1926: Die Boxerbraut
  • 1926: Familie Schimeck - Wiener Herzen
  • 1926: Nixchen
  • 1926: Der Rosa Diamant
  • 1927: Madame macht einen Seitensprung
  • 1927: Mädel aus dem Volke
  • 1927: Bräutigame der Babette Bomberling
  • 1927: Meister der Welt
  • 1927: Rheinisches Mädchen beim rheinischen Wein
  • 1927: Durchlaucht Radieschen
  • 1927: Soldat der Marie
  • 1927: Funkzauber
  • 1928: Danseuse orchidée
  • 1929: Erzherzog Johann

Portrait und Szenenkarten

                     

                   Ross Verlag 571/3                   Ross Verlag 1069/1 | 16.03.1927                   Ross Verlag 1069/3

                     

               Ross Verlag 1222/1                             Ross Verlag 1788/2                            Ross Verlag 3151/2

             

                  Iris Verlag 962                     Der Sprung ins Leben | Walter Rilla
                                                         Xenia Desni | D 1924 | Iris Verlag 5014

Ein Walzertraum (D 1925)

Die deutsche Operettenverfilmung unter der Regie von Ludwig Berger (1892-1969) wurde von der Universum Film AG (UFA) produziert und am 18. Dezember 1925 in Berlin uraufführt. Produzent des Films war der aus Hildesheim/Niedersachsen stammende Filmproduzent Erich Pommer (1889-1966). Die Verfilmung beruht auf der Operette mit dem gleichen Namen “Ein Walzertraum“ von Oscar Straus (1870-1954). Die Hauptrolle spielt Willy Fritsch (1901-1973). In weiteren Rollen sind Mady Christians (1896-1951), Xenia Desni  (1897-1962), Lydia Potechina (1883-1934) und Karl Beckersachs (1886-1942) zu sehen.

Ein Walzertraum | Mady Christians - Willy Fritsch
Ross Verlag 48/1

Ein Walzertraum | Xenia Desni | Ross Verlag 48/4

                     

        Ein Walzertraum | Xenia Desni           Ein Walzertraum | Willy Fritsch            Ein Walzertraum | Xenia Desni
       Willy Fritsch | Ross Verlag 48/3          Xenia Desni | Ross Verlag 48/5            Willy Fritsch | Ross Verlag 48/6 

Literatur- und Quellenverzeichnis

Andreas-Andrew Bornemann / Postkarten / Text

Wer etwas zu berichten oder zu berichtigen hat kann sich gerne beteiligen.
Einfach eine E-Mail an mich senden und mitmachen.

Collector's Homepage - www.cyranos.ch
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie