Oscar Marion (1894-1986)

Oskar Marion, eigentlich Oskar Lepka wurde am 2. April 1894 in Brünn, in Tschechien geboren. Er war ein österreichischer Schauspieler und Filmproduktionsleiter.

Oskar Marion studierte einige Semester Medizin an der Wiener Universität in Österreich und diente im Ersten Weltkrieg als Sanitäter. Nach Kriegsende nahm er Schauspielunterricht in Wien und begann seine Theaterlaufbahn an den Wiener Kammerspielen im Steyrerhof. Später spielte er am Stadttheater Brünn und am Landestheater Prag in Tschechien. Von dort ging Oskar Marion nach Berlin, wo er an den dortigen Theatern auftrat. Seit 1919 nahm er zahlreiche Filmangebote wahr. Er verkörperte elegante Liebhaber und Gentlemen. Er war in 68 Stummfilmrollen zu sehen.

Im Tonfilm fand er sowohl im tschechischen wie auch im deutschen Film Beschäftigung. In der Tschechoslowakei spielte er unter anderem in dem Film Dobry vojak Svejk - Der brave Soldat Schwejk (1931), dem ersten Tonfilm rund um die Abenteuer von Schwejk. Sein Debüt in einem Tonfilm hatte er ein Jahr zuvor in dem romantischen Filmdrama Gigolo (1930) als Rittmeister Valberg. Daneben war er auch in Filmen wie Nie wieder Liebe (1931) und Fridericus (1936) zu sehen.

Von 1936 bis 1941 arbeitete Oskar Marion nicht mehr als Schauspieler, sondern als Regieassistent. Ab 1941 wurde er Produktionsleiter, und später auch Herstellungsgruppenleiter bei der Bavaria Film AG in München/Bayern.

Ross Verlag 3426/1

Nach Kriegsende war er als Produktionsleiter für verschiedene Münchner Filmfirmen tätig, darunter die Eva-Film, für die er die erfolgreiche Produktion Rosen-Resli (1954) mit der Schauspielerin und Autorin Christine Kaufmann (1945-2017) herstellte.

Oskar Marion starb im März 1986 in München.

Filmografie (Auswahl | Fettdruck = im Archiv)

  • 1919: Lola Montez 2
  • 1920: Um der Liebe Willen
  • 1920: Das große Geheimnis
  • 1921: Schuld oder Schein
  • 1921: Das Handicap der Liebe
  • 1922: Monna Vanna
  • 1922: Alexandra
  • 1923: Frauenmoral
  • 1923: Quarantäne
  • 1924: Judith
  • 1926: Mein Freund der Chauffeur
  • 1926: Fedora
  • 1927: Die Czardasfürstin
  • 1927: Valencia
  • 1928: Zwei rote Rosen
  • 1928: Der Fremdenlegionär
  • 1929: Waterloo
  • 1930: 1930: Gigolo
  • 1930: Namensheirat
  • 1930: Die Somme
  • 1931: Nie wieder Liebe
  • 1931: Der Weg nach Rio
  • 1932: Marschall vorwärts
  • 1932: Kantor ideál
  • 1932: Drei von der Kavallerie
  • 1933: Der Choral von Leuthen
  • 1933: Drei Kaiserjäger
  • 1933: Der Judas von Tirol
  • 1934: Die Reise ins Glück
  • 1935: Der Gefangene des Königs
  • 1935: Henker, Frauen und Soldaten
  • 1937: Fridericus
  • 1940: Ein Robinson (auch Co-Produktionsleiter)

Portrait- und Szenenkarten

Ross Verlag 1726/1

Ross Verlag 1726/3

Ross Verlag 3037/1

Der Choral von Leuthen | Oskar Marion - Walter Janssen
Elga Brink | D 1933 - Tonfilm | Ross Verlag 175/2

Ross Verlag 3515/1

Ross Verlag 4309/1

.

Literatur- und Quellenverzeichnis

Andreas-Andrew Bornemann / Postkarten / Text

Wer etwas zu berichten oder zu berichtigen hat kann sich gerne beteiligen.
Einfach eine E-Mail an mich senden und mitmachen.

Collector's Homepage - www.cyranos.ch
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie