Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017
Ernst Hofmann
http://www.postkarten-archiv.de/ernst-hofmann.html

© Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden | 2002-2017

Ernst Hofmann (1890-1944)

Ernst Hofmann, eigentlich Ernst Carl Heinrich Hofmann von Schönholtz wurde am 7. Dezember 1890 in Breslau (heute Wrocław, Niederschlesien, in Polen) geboren.

Ernst Hofmann studierte von 1910 bis 1911 Kunstgeschichte, Germanistik und Neue Sprachen an der Humboldt-Universität zu Berlin. Gleichzeitig nahm er Schauspielunterricht an der Schauspielschule des Deutschen Theaters Berlin. Er gab 1911 sein Debüt und trat am Kleinen Theater, den Kammerspielen und am Kleinen Schauspielhaus in Berlin auf. Als Moritz Stiefel in dem Stück "Frühlings Erwachen" - Untertitel „Eine Kindertragödie" feierte er seinen ersten größeren Erfolg.

Er wurde dann aber vor allem Filmschauspieler. 1913 verhalf ihm Max Reinhardt (1873-1943) zu seiner ersten Filmrolle. Zwei Jahre diente er im Ersten Weltkrieg als Reserveoffizier bei der Feldartillerie. Dann stand er wieder vor der Kamera und erfreute sich einige Jahre großer Popularität als Frauenliebling. Henny Porten (1890-1960), Asta Nielsen (1881-1972) und Pola Negri (1894/97-1987) zählten zu seinen Partnerinnen.

1919 Ernst Hofmann produzierte Friedrich Wilhelm Murnaus (1888-1931) ersten Film Der Knabe in Blau/Der Todessmaragd (1919) und spielte darin die auch gleich die Hauptrolle.

Gegen Ende der 1920er-Jahre verblasste sein Ruhm, und auch auf der Bühne war Ernst Hofmann nur noch selten zu sehen. Lediglich in Gefahren der Liebe (1931) und in Spiel mit dem Feuer (1934) stand er noch einmal vor der Kamera.

Ross Verlag 582/2

So verlegte er sich auf das Schreiben und verfasste unter dem Pseudonym "Ernst Hofmann von Schönholtz" einige Romane, mit den Titeln "Täter entflohen", "Im Urwald verschollen", "Erbschaft aus Übersee", "Nacht der Verwirrung" und "Der Schattentänzer". Auch schrieb er zahlreiche Beiträge für Zeitungen wie "Der Tag" und für die "Berliner Illustrierte Zeitung (BZI)". Ernst Hofmann fiel am 27. April 1945 als Soldat bei den Kämpfen um Berlin. Seine Ehefrau Hedda Vernon (1886-?) war ebenfalls eine sehr bekannte Schauspielerin. Siehe auch unter Schauspielerinnen: Hedda Vernon (1886-?)

Filmografie (Auswahl | Fettdruck = im Archiv)

  • 1913: Die Insel der Seligen
  • 1913: Komtesse Ursel
  • 1914: Das Feuer
  • 1914: Die weißen Rosen
  • 1916: Das Tagebuch des Dr. Hart
  • 1917: Die schöne Prinzessin von China
  • 1917: Wenn Frauen lieben und hassen
  • 1918: Wo ein Wille, ist ein Weg
  • 1918: Wundersam ist das Märchen der Liebe
  • 1918: Gräfin Küchenfee
  • 1918: Der Herr der Welt
  • 1918: Ikarus, der fliegende Mensch
  • 1918: Das Mädchen aus der Opiumhöhle
  • 1919: Die Herrin der Welt 4. Teil - König Macombe
  • 1919: Der Knabe in Blau (auch Produktion)
  • 1919: Die Sünderin
  • 1919: Arme Thea
  • 1919: Galeotto, der große Kuppler
  • 1920: Algol – Tragödie der Macht
  • 1920: Die Erlebnisse der berühmten Tänzerin Fanny Elßler
  • 1920: Das rote Plakat
  • 1920: Satanas
  • 1920: Das Recht der freien Liebe
  • 1921: Pariserinnen
  • 1921: Die Erbin von Tordis
  • 1921: Entgleist
  • 1921: Mann über Bord
  • 1921: Um den Sohn
  • 1921: Aus den Tiefen der Großstadt
  • 1921: Miss Beryll... die Laune eines Millionärs
  • 1921: Mein Mann - Der Nachtredakteur
  • 1921: Die Rächer
  • 1922: Der Ruf des Schicksals
  • 1922: Marie Antoinette - Das Leben einer Königin
  • 1922: Schatten der Vergangenheit
  • 1922: Lydia Sanin
  • 1922: Das Mädchen ohne Gewissen
  • 1922: Turfpiraten
  • 1923: Jimmy, ein Schicksal von Mensch und Tier
  • 1925: Die Moral der Gasse
  • 1925: Die Motorbraut
  • 1926: Die keusche Susanne
  • 1927: Üb' immer Treu' und Redlichkeit
  • 1927: U 9 Weddigen
  • 1928: Adam und Eva
  • 1928: Die Königin seines Herzens
  • 1928: Die letzte Galavorstellung des Zirkus Wolfson
  • 1928: Moral
  • 1931: Gefahren der Liebe
  • 1934: Spiel mit dem Feuer

Portrait und Szenenkarten

                       

                  Ross Verlag 439/1                                Ross Verlag 439/3                                Ross Verlag 484/2

                       

                  Ross Verlag 484/3                                Ross Verlag 484/4                               Ross Verlag 582/1

                       

                  Ross Verlag 974/2                              Ross Verlag 1138/2                              Ross Verlag 1284/1

                       

                 Ross Verlag 1379/1                              Ross Verlag 1423/1                           Ross Verlag 1756/1

             

                 Ross Verlag 1756/2                            Ross Verlag 2098/2

Literatur- und Quellenverzeichnis

Andreas-Andrew Bornemann / Postkarten / Text

Wer etwas zu berichten oder zu berichtigen hat kann sich gerne beteiligen.
Einfach eine E-Mail an mich senden und mitmachen.

Collector's Homepage - www.cyranos.ch
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie